Projektbeschreibung

Rezero

Rezero ist der Name eines einzigartigen Ballbots, der sich auf einer Kugel fortbewegt. Speziell für hohe Beschleunigungen entwickelt, bewegt sich Rezero aussergewöhnlich organisch und mit einmaliger Eleganz. Rezero ist der erste Prototyp, welcher das volle Bewegungspotential eines Ballbots ausschöpfen kann.

  • Video Performance and Interaction
  • Video Technic Rollout
  • Video Design

Die Entwicklung von Rezero wurde von anderen Ballbot Projekten wie CMU Ballbot und BallIP inspiriert.

Ballbot

Ein Ballbot bewegt sich nicht auf Rädern, sondern auf einer einzelnen Kugel fort. Das sieht nicht nur spektakulär aus, sondern ermöglicht ein für Roboter einzigartig agiles und beeindruckendes Bewegungsverhalten. Ein Ballbot kann jederzeit jede beliebige Richtung einschlagen und bewegt sich so elegant und grazil wie ein Eistänzer. Egal ob als Fremdenführer, Spielzeug, Servierroboter oder Alltagshilfe eingesetzt, ein Ballbot kann seine Stärken vor allem in engen und belebten Umgebungen ausspielen.

Konzept

Rezero ist der erste Ballbot, bei dem nicht nur das Balancieren sondern auch das Ausreizen des unvergleichlichen Bewegungspotentials im Vordergrund steht. Rezero soll in erster Linie unterhalten, beeindrucken und Emotionen wecken. Er wird in der Lage sein, mit einer kleinen Gruppe von Menschen zu interagieren, auf Reize zu reagieren und so einen spielerischen Umgang mit der Ballbot-Technologie ermöglichen. Durch seine dynamische Hülle ist er sogar in der Lage, Gefühle zu zeigen und zu wecken. Er kann erschrecken, atmen, sich aufrichten und, wenn er ausgeschaltet wird, sogar selbständig seine Kugel einziehen.

Rezero Brücke Rezero Slalom Verschalungskonzept

Technik

Neben der Auswahl von technisch hochwertigen und leistungsoptimierten Bauteilen, liegt unser Fokus vor allem auf dem Antrieb und der Kraftübertragung auf die Kugel. Hier wollen wir mit wenig Last möglichst viel Vortrieb erzeugen. Drei angetriebene Omniwheels, Räder, die in Achsrichtung frei abrollen können, erlauben uns die Kugel praktisch ohne unerwünschte Reibung anzutreiben. Hochwertige Sensoren und eine robuste Stabilisierung bilden das Herzstück der Elektronik. Dieses wird von Distanz- und Schallsensoren ergänzt und fügt sich im Zusammenspiel mit vielen anderen Komponenten zu dem Erlebnis Rezero zusammen.

Design

Rezero zeigt sich in einem elegantem Weiss und lebendigem Blau. Sein Erscheinungsbild versucht die Agilität eines Ballbots zu vermitteln und verleiht ihm einen abstrakten Charakter. Die Aussenhaut kann in der Höhe variieren, so dass sich ihre lamellenartige Struktur nach aussen wölbt und sein leuchtendes Innenleben sichtbar wird. Als Atmung, Herzschlag oder Körperhaltung interpretiert, eröffnet sich so eine innovative Ausdrucksmöglichkeit für Rezero. Und unterstreicht, synchronisiert mit seinen Bewegungen, sein erstaunliches Bewegungspotential in aller Deutlichkeit. Im Ruhezustand kann die Verschalung über die Kugel abgesenkt werden, Rezero kann auch stabil stehen.

Skizzen Formskizze Dynamische Verschalung Modell Foto

Zukunft

Ein optimistischer Blick in eine nahe Zukunft gibt einem Ballbot wie Rezero völlig neue Perspektiven und regt zum Träumen an. Mit auswechselbarer Aussenhaut stellt er beispielsweise die wohl agilste Werbebotschaft der Welt dar. Und mit wenig modularen Erweiterungen ist ein Ballbot enorm vielseitig einsetzbar, ob als Photobot oder Runbot, Grenzen setzt nur der eigene Ideenreichtum.

Sponsor Bots Photobot Screenbot Beambot
Runbot Medibot Secubot Freshbot

Fokusprojekt

Im Rahmen des Bachelorstudiums an der ETH Zürich können Studierende der Fachrichtung Maschinenbau im fünften und sechsten Semester ihren Fokus auf eine Projektarbeit richten. Im Team werden die Ideen konkretisiert und als Fokusprojekt aufgegleist, mit dem Ziel innerhalb einem Jahr den Weg bis zum Produkt oder zum Prototypen zu gehen. Die Geschicke rund um die Arbeit liegen dabei vollständig in den Händen der Studierenden, unterstützt durch Fachpersonen aus dem Institut wie auch aus der Arbeitswelt.

Ausgehend von der Idee über die Konzeptphase, Berechnungen, Konstruktionen hin zur Fertigung, Montage und Implementierung übernehmen die Studenten Verantwortungen in fachlichen wie auch in sozialen Aspekten. Rund um das Projekt werden Kontakte zu Fertigungs- und Zulieferfirmen aufgebaut, Informationen und Wissen werden aus Fachliteratur und aus Gesprächen mit Experten gewonnen und fliessen in die Arbeit ein.

Weitere Fokusprojekte dieses Jahr sind Hyraii, Alcedo, AMZ und Hermes.

Schweizer Fernsehen – Einstein

On TV

Video Schweizer Fernsehen Einstein